FEP (Perfluorethylenpropylen)

 

Hauptmerkmale

  • hervorragende Transparenz/Klarheit und Flexibilität
  • Arbeitstemperatur von ca. -70˚C bis ca. +205˚C
  • nahezu universell chemisch beständig
  • Schwerentflammbarkeit, flammhemmend
  • große Fertigungslängen, schweißbar und hitzeformbar
  • glatte Oberfläche
  • gasdicht und porenfrei
  • sehr gute dielektrische Eigenschaften
  • UV-beständig
  • strahlungs- und witterungsbeständig
  • Biokompatibilität
 

Anwendungsbereich

FEP ähnelt dem PTFE weist jedoch trotzdem Unterschiede auf. Der Hauptunterschied zwischen PTFE und FEP liegt im oberen Temperatureinsatzbereich. FEP hat einen größeren Reibungskoeffizienten und eine niedrigere kontinuierliche Betriebstemperatur als PTFE.

FEP ist transparenter als PTFE und elastischer bei geringen Temperaturen als PTFE.

FEP ist resistent gegenüber fast allen chemischaggressiven Medien.

Die Verarbeitungsfähigkeit von FEP ermöglicht hohe kontinuier-liche Schlauchlängen.

Der FEP Schlauch ist in verschiedenen Farben sowie elektrisch leitend und auch für Lasermarkierungen erhältlich.
 

Eigenschaften

transparent

-270° – +205°

FEP, PFA, ETFE,ECTFE und PVDF gehören, im Gegensatz zu PTFE, zu den schmelzbaren Fluorkunststoffen und können extrudiert werden. FEP ähnelt dem PTFE weist jedoch trotzdem Unterschiede auf. Der Hauptunterschied zwischen PTFE und FEP liegt im oberen Temperatureinsatzbereich. FEP hat einen größeren Reibungskoeffizienten und eine niedrigere kontinuierliche Betriebstemperatur als PTFE. FEP ist transparenter als PTFE und elastischer bei geringen Temperaturen als PTFE.

Hohe kontinuierliche Schlauchlängen produzierbar

 
 
zurück nach oben
realisiert von Blickfang Grafikdesign mit editly.